Graham Beck Wines

Große Weine entstehen in den Weinbergen und geben Anlass zum Feiern. Mit Brut, einer Méthode Cap Classique, hat Graham Beck einen Kultwein geboren. Nicht nur Nelson Mandela sondern auch Barack Obama haben sich schon hier von überzeugt.

Graham Beck Wines

Graham Beck Wines

1983 kaufte der Unternehmer Graham Beck die Farm Madeba in der Nähe von Robertson mit dem Ziel südafrikanische Weine und Schaumweine von herausragender Qualität zu produzieren. Es wurden neue Reben gepflanzt und 1990 wird Peter Ferreira als Winemaker eingestellt. Bereits 1994 werden die ersten Weine nach Europa exportiert. Ein paar Jahre später kaufte Graham Beck weitere Farmen in der Kapregion dazu. Mit hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir bleibt Robertson das Aushängeschild für den südafrikanischen Schaumwein, dem Methode Cap Classique.

1994 wurde Graham Beck Brut zur Vereidung von Nelson Mandela getrunken. Genau 14 Jahre später feiert Barack Obama mit demselben Schaumwein seine Einführung als amerikanischer Präsident.

Graham Beck zählt zu den bekanntesten Weingütern in Südafrika. Immer noch in festen Familienhänden steht bereits die dritte Generation bereit, die Zukunft von Graham Beck zu sichern.

Die Philosophie des Weingutes lautet: Nothing less. Graham Beck hat stets die Weiterentwicklung vor Augen und will nur das Beste für seine Weine erreichen.

Graham Beck Wines video

Name: Graham Beck Wines
Weingegend: Western_Coast
Anbaufläche: 246 ha
Weinanbau: 43% Rotwein & 7% Weißwein & 50% MCC
Besitzer: Graham Beck Enterprises
Winzer: Pieter Ferreira, Erika Obermeyer, Pierre de Klerk
Website: www.grahambeckwines.com

Graham Beck Wines map

PO Box 724, Robertson, 6705, South Africa

Zur Optimisierung dieser Seite werden Cookies benutzt. Mit dem Besuch dieser Seite erlauben Sie die Nutzung von Cookies. OK Mehr erfahren